Willkommen     
         
 
Menue
 Startseite
 Neuigkeiten
 Artikel
 Forum
 Verzeichnis
 Downloads
 Bildergallerie
 Umfragen
 HTML-Tags

 Mitglieder
 Anmelden

Besucher
Jetzt online: 1
Mitglieder: 0
Mehr Infos...

Konten
Mitglieder: 1
Letztes Konto : Klaus
Mitgliederliste

Suche

Links
Webcam (94)
Glück Consulting (66)

Versionen

 
Top 10 - Neuigkeiten
Am Feiertag Sonne und Wolken, Richtung Franken etwas Schnee 05. Januar 2003
Endlich Winterwetter mit etwas Frost. 31. Dezember 2002
Langsam kälter. Örtlich Schnee 30. Dezember 2002
Stürmisches, sehr nasses und mildes Wetter 29. Dezember 2002
Weiter nasses und mildes Wetter, ab Sonntag nachmittag Dauerregen 28. Dezember 2002
Weiter mildes und teilweise nasses Wetter 27. Dezember 2002
Am 2. Weihnachtsfeiertag erst etwas Sonne, dann Regen 25. Dezember 2002
Mildes Weihnachtswetter 24. Dezember 2002
Heiligabend nasses und mildes Wetter 23. Dezember 2002
Wetter winterlich frostig 18. Dezember 2002

  
Top 5 - Forum
Klaus - 10.10.02 19:39:44
Scheiß Wetter
Klaus - 10.10.02 19:38:37
Die Nacht wird meistens nicht mehr so kalt....
Klaus - 10.10.02 19:31:10
Antwort auf den 4.Test
Klaus - 10.10.02 19:23:04
Amtwort auf 2.test
Klaus - 10.10.02 19:18:02
4.test

Am Feiertag Sonne und Wolken, Richtung Franken etwas Schnee
gepostet am 05. Januar 2003 um 18:49:00 Uhr von Klaus. DE - trippe-online.com - Das Webportal

Die Nacht wird überall frostig:
minus 2 Grad an der Ahr und minus 10 auf der Alb.
Die Wolken reißen dabei immer mehr auf, nur in der Eifel und im
Westerwald schneit es ein bisschen, das sind aber nur
ein, zwei Zentimeter.
Morgen wird es ganz ok, vor allem Richtung Belgien und in Baden
gibts öfter mal Sonne.
Sonst werden die Wolken wieder mehr, vom Taunus über den Odenwald
bis runter zur Ostalb rieseln ein paar Flocken.
Kalt bleibts überall: Minus 5 bis null Grad.

Kommentare : 0 | gelesen : 2 | mehr... (6 Wörter)

Endlich Winterwetter mit etwas Frost.
gepostet am 31. Dezember 2002 um 16:16:00 Uhr von Klaus. DE - trippe-online.com - Das Webportal

Die Nacht wird zwischen Eifel Pfalz und Odenwald frostig.
Die Temperaturen sinken hier bis minus 6 Grad.
In Baden-Württemberg und er Schweiz ist es dagegen noch stark bewölkt und örtlich schneit oder regnet es.
Dafür ist es hier auch milder.
Die Temperaturen liegen am Oberhein immerhin noch bei plus 5 Grad.
Morgen ist es überall einigermaßen freundlich, aber viel kälter als zuletzt.
Die Höchstwerte minus 2 Grad im Westerwald und plus 4 Grad am Bodensee.
Am Nachmittag ziehen von Westen her Wolken auf und es beginnt auch etwas zu regnen.

Kommentare : 0 | gelesen : 2 | mehr... (6 Wörter)

Langsam kälter. Örtlich Schnee
gepostet am 30. Dezember 2002 um 14:59:00 Uhr von Klaus. DE - trippe-online.com - Das Webportal

Die Nacht ist unproblematisch.
Es ist windig und regnerisch, aber es die Regenmengen bringen kein Hochwasser.
Tiefstwert 9 Grad im Hegau und 3 Grad im Siegerland.
Morgen tagsüber wird es von Norden langsam kälter.
Es beginnt In NRW Rheinland-Pfalz und Hessen zu schneien.
Vorsicht hier glatte Straßen.
Sonst wieder ungefährlich: zwar nass, aber mild mit bei 5 bis 10 Grad.

Kommentare : 0 | gelesen : 2 | mehr... (9 Wörter)

Stürmisches, sehr nasses und mildes Wetter
gepostet am 29. Dezember 2002 um 17:44:00 Uhr von Klaus. DE - trippe-online.com - Das Webportal

Heute Nacht regnet's zum Teil wie aus Kübeln und es ist sehr windig.
Überall im Bergland von der Eifel bis runter zu den Alpen drohen Sturmböen, im Hochschwarzwald gibt's Orkanböen bis 120 km/h.
Die Temperaturen im Schnitt 5 bis 10 Grad.
Morgen fällt zwischen Rheinland, Pfälzer Wald und Odenwald weiter heftig Regen.
Hier ist Hochwasser möglich.
Weiter südlich wird's mal für ein paar Stunden trockener, aber ohne Sonne.
Die Höchstwerte 7 bis 12 Grad.
Dazu immer noch stürmischer Wind.

Silvester in ganz SWR3-Land sehr nass mit Hochwassergefahr.
An Neujahr trocken, aber kälter.

Kommentare : 0 | gelesen : 3 | mehr... (5 Wörter)

Weiter nasses und mildes Wetter, ab Sonntag nachmittag Dauerregen
gepostet am 28. Dezember 2002 um 16:50:00 Uhr von Klaus. DE - trippe-online.com - Das Webportal

Kleinere Schauer sind auch in der Nacht möglich - Schauerrisiko 30 Prozent.
Die Temperaturen gehen runter auf 7 Grad in Rheinhessen und bis ein Grad zwischen Alb und Allgäu.
Morgen kommen nachmittags schon die nächsten Regenwolken, es regnet heftig und hört dann auch nicht mehr auf.
Am Anfang schneit's oberhalb 700 bis 800 Meter auch.
Die Höchstwerte im Schnitt 3 bis 8 Grad.
Dazu wird's im Bergland richtig stürmisch.

Bis Neujahr immer wieder nass und mild.
Örtlich fällt so viel Regen, dass es Hochwasser geben kann.

Kommentare : 0 | gelesen : 2 | mehr... (5 Wörter)